Since I found Serenity…

Jupp, frisch aus dem Kinosaal mit einem der vielen exklusiven Previews von „Serenity“ zurück. Und ja, der Film ist einfach genial.

Ok, ich oute mich ja nicht zum ersten Mal als absoluten Fan dieser leider viel zu kurzlebigen Serie namens „Firefly“ von Joss Whedon, die nach so wenigen und durcheinander ausgestrahlten Folgen vom US-Sender Fox in die Versenkung verschwunden ist. Aber nun hatte sich Universal dazu aufgerafft, und dieser Serie ein Kino-Sequel gegönnt.

Was aber hebt diese Serie von den vielen anderen SciFi-Serien ab? Nun, es sind die Charaktere, die alle aus unterschiedlichen Gründen, mit unterschiedlichen Motivationen und Hoffnungen und ganz eigenen Weltanschauungen auf diesem klapprigen, aber wunderbaren Schiff namens Serenity zusammengeworfen sind. Und im Film treffen wir auch das gesamte Original-Ensemble wieder und trotz der langen Pause fühlt man sich sofort wieder zuhause in den engen Räumen dieses liebgewonnen Schiffes. Zwischen dem abrupten Serienende und dem Film sind allerdings ein paar Monate vergangen und einige Sachen haben sich doch verändert, darunter auch einige der Beziehungen.

Der Film lebt wie die Serie auch von seinen Charakteren und das hat im Science Fiction Genre leider immer noch Seltenheitswert. Dennoch gibt es auch alle anderen Aspekte, die SciFi-Fans lieben: Knallharte Action, Specialeffekte bis zum Abwinken, einige interessante Was-wäre-wenn-Gedankenspiele und sogar eine heftige Raumschlacht und das, wobei die Serenity doch eigentlich komplett unbewaffnet ist. All das garniert mit coolen und witzigen Sprüchen.

Und: Auch derjenige, der bisher nicht die als ständigen Geheimtipp gehandelten Folgen der Serie genießen konnte (jetzt übrigens auch auf DVD hier in Deutschland erschienen), wird sich schnell in das Universum hereindenken können, alle wichtigen Beziehungen und Aspekte werden im Laufe des Filmes geschickt erklärt, ohne dass es den Fan langweilen würde. Der schwelgt wie ich eher in Erinnerungen an diese grandiose Serie und hasst Fox um so mehr…

„You can’t stop the signal…“

(„Serenity“ startet offiziell am 24.11. in den bundesdeutschen Kinos)