7th Sea Produkte nun auch als PDF zu kaufen

Der Trend von Rollenspielverlagen, ihre Werke auch als PDF zu verkaufen, nimmt sinnvollerweise immer weiter zu. Gerade bei vergriffenen Werken ist dies durchaus positiv zu sehen, wenn ich auch bei Rollenspielrunden eher in den gedruckten Werken nachschlage, denn in PDFs. Die Preisvorstellungen sind allerdings bisweilen noch seltsam, denn: Wieso sollte ein elektronisch zweitverwertetes Produkt genauso viel kosten wie ein gedrucktes? Aber das hat die Musikindustrie auch erst durch iTunes und Co. lernen müssen. Seufz!

Nun hat auch der Alderac Verlag, der in den letzten Tagen eher durch Unerreichbarkeit glänzte (s.u., leider nichts neues dazu), sich entschlossen, seine alten Produkte auf diese Weise neu zu veröffentlichen. Und auch die Preisgestaltung scheint auch noch im akzeptablen Rahmen zu liegen, so verlangen sie zur Zeit etwa die Hälfte des jeweiligen alten Preises. Auch scheint es recht komplett zu sein, lediglich Sophia’s Daughters habe ich auf einen Blick nicht finden können. Die englischsprachigen 7th Sea Fans werden sich natürlich besonders über das seit langem nur zu horrenden Preisen via eBay erhältliche Montaigne-Sourcebook freuen, in Deutschland haben wir dies seit etwa einem Monat als Übersetzung regulär zu bekommen.

Noch eine Perle: Unter den angebotenen Werke findet sich auch das 7th Sea Compendium zum kostenlosen Download (nach Registrierung). Die enthaltenen Informationen haben wir zwar in Deutschland eigentlich nicht gebraucht, da sie bereits in den deutschen Regeln größtenteils eingearbeitet waren, aber es ist doch weit mehr als einfach nur Errata und auch wir finden da noch einiges nütztliches drin (z.B. die gezeichneten Runen der Vesten).