Podcasts zur SPIEL

Stefan Franks ist bereits heute über die gerade gestartete SPIEL gewandert und hat diverse Stimmen von der Messe eingefangen. Herausgekommen sind bisher drei Podcasts, davon gleich zwei für sein bereits bekanntes RPG-Radio und einen für seinen frisch gegründetem Pöppelpod, einem Podcast für Brettspiele.

Seine beiden RPG-Podcasts zur SPIEL sind allerdings nach meinem Geschmack irgendwie etwas sehr (Sammel-)Karten- und Miniaturen-lastig; Pen and Paper-Spieler werden nicht sehr viel Neues herausfischen können (ihm fehlten aber auch bisher ein paar Stände wie der von Sighpress, Vortex, Games-Inn, Nackter Stahl, LodlanD und Projekt Odyssee). Aber er ist ja noch ein paar Tage unterwegs und wird auch im Nachhinein der Messe seine Podcasts mit Interviews der Messe bestücken.

Ich werde erst am Sonnabend die Messe besuchen, mein kleiner Neuheitenbericht kommt dann irgendwann am Sonntag.

3 Gedanken zu „Podcasts zur SPIEL“

  1. Eine kleine Info: Christian Günther von SighPress hatte am Mittwoch keine Zeit und hat wohl auch keine Neuheiten. Die Vertreter von Vortex, Games-In (nur ein „n“), Lodland und dem PrO waren nicht auf der Neuheiten-Show, noch in der Halle zugegen. Also keine Chance was O-Töne anbelangt. Dafür werde ich morgen drei Systemvorstellungen auf der Messe aufzeichnen. Mehr wird aber noch nicht verraten.

    Im Pöppelpod sind ebenfalls wie im RPG-Radio zwei Episoden mit Neuheiten online gegangen. Episode 1a wurde warum auch immer nicht wie die andere um 6.00 Uhr veröffentlicht. Hab’s gerade korrigiert. Ist mir vorher nicht aufgefallen. Danke für den Kommentar und damit den Hinweis.

  2. Frag mich nicht, warum ich bei dem an sich doch recht sympathischen Münchener Verlag immer an eine verqualmte Kneipe denken muss. 😉 Bin dann mal gespannt, was Du die Tage dann an interessanten Podcasts noch aufnimmst, den Pöppelpod #1a werde ich mir dann morgen mal zu Gemüte führen (muss dringend mal etwas Schlaf finden).

  3. Sowohl Lodland als auch Projekt Odysse waren in Halle 6 zugegen. Zugegebenermaßen recht weit hinten in der Ecke, aber sie waren da. Alles in allem recht schade, da wir einen Gemeinschaftsstand mit The Forge gemacht haben und man sich dort eine ganze Menge Rollenspiele hätte antun können, die wir auf unseren sonstigen Veranstaltungen nicht vor Ort haben. Zudem waren auch Forge-Autoren aus Deutschland, England und Finnland anwesend.

Kommentare sind geschlossen.