Stargate SG-1 abgesetzt

Der US-Sender SciFi hat am Wochenende das Serienaus für Stargate SG-1 bekanntgegeben, nachdem die Serie gerade erst ihre 200. Episode ausgestrahlt hat. Bereits seit einiger Zeit schwächelte die Serie leicht und blieb in den Quoten hinter ihrer Spin-Off-Serie Stargate Atlantis zurück, die im gleichen Atemzug für eine vierte Staffel jedoch erneuert wurde.

Sony/MGM bleibt nun die Option, die Serie, die schon vom Pay-TV-Sender Showtime nach der fünften Staffel zum Genrespezialisten SciFi wechselte und dort zum Ärger vieler Fans zur Absetzung von Farscape führte, nun einen anderen Sender anzubieten. Doch dies kann man generell als geringe Chance ansehen, wahrscheinlicher werden einzelne Schauspieler zur Spin-Off-Serie wechseln oder dort Gastauftritte haben können.

Unterdessen werden gerade Gerüchte laut, nachdem ein weiterer Stargate Kinofilm geplant sei. Jedoch wird dabei sowohl eine „offizielle“ Fortsetzung vom Kinofilm von 1994 in Erwägung gezogen, als auch die Serienbesatzung. Das Stargate SG-1 Roleplaying Game ist vom Alderac Entertainment Games Verlag schon vor über einem Jahr aufgrund von Lizenzproblemen offiziell eingestellt worden.

Ein Gedanke zu „Stargate SG-1 abgesetzt“

  1. Von dem Kinofilm habe ich auch gehört. Hoffe der wird Spitze. Ich finde die sollten aber nicht den gleichen Fehler machen wie andere Fortsetzungen. Ich rede von tausenden extra teuren Effekten und die Story leidet drunter. Bitte macht einen geilen Film mit einer super Story.

Kommentare sind geschlossen.