RPG-Stöckchen: Zuviel des Guten

Dominik vom Rollenspiel-Almanach hat mich mit einem Stöckchen beworfen: „Zuviel des Guten: 5 Anzeichen, an denen du merkst, dass du dich schon ein wenig zu viel mit RPG/Fantasy/SciFi beschäftigst.“

Hmm, das wären bei mir:

  • Dir kommen beim Einschlafen die besten Plotideen, daher liegt ein Notizblock neben der Lampe bereit und Du kommst dadurch irgendwie allgemein zu wenig zum Schlafen.
  • Du musstest lernen, dass ein einfacher Billy-Regal-Einlegebogen offenbar nicht 80cm an Rollenspiel-Hardcover aushalten kann. Daher musste Du die Sammlung auf mehrere Billys verteilen anstelle alle in eins zu quetschen.
  • Du organisierst diverse Deiner Rollenspielabende über ein internes Forum und/oder betreibst ein Blog zum Thema.
  • Dein Mobiltelefon spielte lange Zeit als Klingelton die Abspannmusik von Firefly.
  • Nun spielen Mobiltelefone Deiner Freunde das gleiche.

Das Stöckchen darf sich nehmen, wer will (viele der üblichen Verdächtigen hat ja Dominik bereits bedacht). Ich lass es einfach mal hier offen rumliegen …

4 Gedanken zu „RPG-Stöckchen: Zuviel des Guten“

  1. Also bisher klappt das ganz gut mit den Billyregalen – verteilen geht eh nicht, hab nicht den Platz, den Inhalt von 5 Billyregalen zu verteilen …

Kommentare sind geschlossen.