Das verlorengegangene #9

Es war schon eine etwas skurille Idee, den Deutschland-Start des Films #9 zeitgleich zum Film Nine zu machen. Diejenigen, die nicht das Musical mit dem Animationsfilm verwechseln, stehen aber vor einem ganz anderen Problem: von dem Film gibt es einfach keine Kopien.

#9 ist mit Sicherheit kein Mainstream-Film und vielleicht noch nicht einmal so gut, wie die 58% bei Rotten Tomatoes ausdrücken. Aber dennoch hat er auch hierzulande bei einigen Filmfans großes Interesse geweckt, immerhin gibt es selten genug Animationsfilme für ein erwachsenes Publikum und noch seltener Filme, die gleichzeitig visuell so außergewöhnlich wirken.

Der Film startete in der Startwoche in einem einzigen Kinosaal in ganz Deutschland, in Berlin. Jetzt, eine Woche später, kam ein weiteres Kino in Stuttgart hinzu. Als Großraum-Hamburger sind beides keine Alternativen für mich – und für alle anderen, mit denen ich in den Film hätte gehen wollen, auch nicht.

Auf eine Anfrage an den Verleih, Universal Pictures International Germany GmbH, bekam ich immerhin fünf Tage später eine freundliche, aber unbefriedigende Antwort:

wir danken Ihnen für Ihre E-Mail und Ihr Interesse an dem Film #9.

Auch wenn der Film zur Zeit nur in Berlin und Stuttgart im Einsatz ist, wird er auch in anderen Städten in den kommenden Wochen zu sehen sein, wie z.B.:

Einsatz ab /in

11.03. Mannheim

18.03. Mainz

25.03. Esslingen

01.04. Ludwigsburg

08.04. Weingarten

04.-24.03. Berlin Cmxx Potzdamer Platz

22.-28.04. Leipzig

Wenn ich das richtig verstehe, bleibt es bei zwei Kopien für den Film (und Norddeutschland bekommt ihn gar nicht). Offenbar rechnet Universal dem Film in Deutschland keine Chancen aus, der Film hat seine Produktionskosten laut IMDb auch noch nicht eingespielt (Stand: November 2009). In den USA lief er bereits im September an, ist dort und in vielen anderen Ländern bereits auf DVD erhältlich. Bleibt die Frage: wenn dem Film keinerlei Erfolg bescheinigt wird, warum veröffentlicht ihn Universal nicht gleich auf DVD hierzulande anstelle eines solches Feigenblatts mit zwei Kopien für ganz Deutschland? Sicher, das würde mich auch nicht zufrieden stellen. Ich möchte Filmkunst auch im Kino erleben Sonst hätte ich den Film auch schon längst illegal downloaden können.

2 Gedanken zu „Das verlorengegangene #9“

  1. Meh, das erklärt, warum er bei mir im Kinoprogramm nicht auftauchte. Echt ärgerlich sowas. Nun, wer den Film nicht zeigt, braucht sich nicht wundern, wenn ihn keiner guckt.

Kommentare sind geschlossen.