Die Rollenspiel-Neuheiten auf der SPIEL 2011 (letztes Update)

Die letzten Updates zur Vorberichterstattung zu den Internationalen Spieletagen aus Rollenspieler-Sicht stehen nun, sie sind direkt im Text eingearbeitet. Größter Fehler dieses Jahr war die falsche Zuordnung von Deadlands zu Ulisses, korrekt war jedoch der Uhrwerk-Verlag. Neben ein paar weiteren kleinen Details und einigen Links auf weitere Informationen kam eigentlich nur „Vendel und Vesten“ für Siebte See hinzu. Es konnte auch die Frage von Greifenklaue nach dem Verbleib des eigentlich für die SPIEL für Deadlands geplanten Settingbands „Hölle auf Erden“  geklärt werden.

Es bleibt die traurige Tatsache, dass doch einige alte Bekannte auf der SPIEL dieses Jahr fehlen werden. Meine These, dass sich evtl. eine Verschiebung von der Präsenz auf der SPIEL hin zu der RPC abzeichnet, wurde von einigen geteilt, manchen bedauert und wenigen bestritten. Sicherlich bleibt die Messe in Essen auch weiterhin ein jährliches Pilgerziel für alle generellen Spiele-Freunde. Ich persönlich fände es jedenfalls schade, wenn die SPIEL mittelfristig das Standbein der Rollenspieler verlöre. Hoffen wir also auf einen kleinen Ausrutscher.