Fantastischer Kurzfilm am Montag: „Amp“

Quinn lebt mit seinem Roboter Amp in den Slums, die ein korruptes System übrig gelassen hat, sie bekommen gerade mal genug Geld zusammen, um Amps Batterie regelmäßig austauschen zu können. Da kommt ein Auftrag gerade recht …

„Amp“ ist wohl eher ein Proof-of-Concept, mit dem Animator Adam Marisett sich beweisen will. Marisett hat bereits für große Blockbuster wie Iron Man 3, Thor, Battle Los Angeles oder jüngst Elysium im Spezialeffektbereich gearbeitet. Hier nun seine eigene Welt, die interessant genug aussieht, dass man da wirklich gerne mehr von ihr sehen mag. Nur die Story bleibt noch ziemlich dünn …