Fantastischer Kurzfilm am Montag: „Thousandth Street“

Die Stimmung und das optische wie akustische Set-Design, das Ridley Scott mit seinem Film „Blade Runner“ schuf, ist auch 31 Jahre später immer noch stil-prägend für ein ganzes Genre. Riesige Hochhausschluchten, ständiger Regen und alles von gigantischen Neonreklamen unterbrochen zeichnen eine dystopische Stimmung sondergleichen.

Kein Wunder, dass es auch heute noch viele Hommages an den Film gibt. „Thousandth Street“ ist eine, die ohne jeden wörtlichen Dialog auskommt, lediglich eine Computerstimme gibt in die Leere hinein Befehle …