Müde Carrie-Kopie – Kritik: „June“

Bei einem Ritual soll das gerade erst geborene Baby June mit dem Dämonen Aer verbunden werden, sie soll sein Werkzeug sein, das die Zerstörung der Welt bringen darf. Doch das Ritual wird unterbrochen, June wird durch eine Reihe von Pflegefamilien geschleust, bleibt jedoch immer das distanzierte, unwirkliche und unnahbares Mädchen June (Kennedy Brice, „The Walking Dead“), bis sie von den Andersons adoptiert wird.

June bekommt endlich zwei Adoptiveltern (Casper van Dien, Kennedy Brice und Victoria Pratt in „June“, Foto: Ascot Elite Home Entertainment)
June bekommt endlich zwei Adoptiveltern (Casper van Dien, Kennedy Brice und Victoria Pratt in „June“, Foto: Ascot Elite Home Entertainment)

Dave (Casper van Dien, „Starship Troopers“) und Lily (Victoria Pratt, „Mutant X“) freuen sich auf das Kind, aber auch sie haben starke Probleme, es wirklich zu erreichen. Als dann seltsame Phänomene rund um die kleine June auftauchen wird allmählich klar, dass irgendetwas die beiden aus den Weg räumen will …

Aneinanderreihung von Klischees machen noch keinen fesselnden Film

Natürlich orientiert sich „June“ an Stephen Kings mehrfach verfilmten Buch „Carrie“: Das kleine zerbrechliche Mädchen, dass aber gigantische übernatürliche Kräfte kanalisieren kann und so die Menschen um sich in Gefahr bringt ist hier das zentrale Motiv. Er erinnert aber auch an „Orphan – Das Waisenkind“ (2009), indem die Sehnsucht zweier Erwachsene ein Kind zu bekommen lange dazu führt, dass sie die Gefahr nicht sehen wollen.

June hinterlässt wohin sie geht nur Zerstörung. (Foto: Ascot Elite Home Entertainment)
June hinterlässt wohin sie geht nur Zerstörung. (Foto: Ascot Elite Home Entertainment)

Das Problem: Der Film reiht nur Klischees aus diesen Vorbildern aneinander und hofft, dass die aufgezogene Kette von Ereignissen über den nicht vorhandenen Spannungsbogen oder die fehlende Entwicklung der Charaktere hinwegtäuscht. Es bleiben ein paar kaum gruselige Ereignisse, die eigentlich nur durch das entsättigte Color Grading des Films zusammengehalten werden.

Blu-ray-Cover von „June“ (Ascot Elite Home Entertainment)
Blu-ray-Cover von „June“ (Ascot Elite Home Entertainment)

„June“ („June“, USA 2015)

Regie: L. Gustavo Cooper

Drehbuch: Sharon Y. Cobb, L. Gustavo Cooper

Darsteller: Casper Van Dien, Victoria Pratt, Kennedy Brice

Extras: Trailer, Making-Of, Featurettes, Sammlung von viralen Mockumentary-Spots

☆☆☆☆

„June“ erscheint am 20.10.2015 bei Ascot Elite auf DVD und Blu-Ray. Offenlegung: Ich habe die Blu-Ray freundlicherweise als Rezensionsexemplar erhalten.