#RPGaDAY2016 – Frage 13

Was macht eine erfolgreiche Kampagne aus? (Was benötigt man um eine lange Kampagne interessant und spannend zu halten?)

Konstanz und Änderungen. Ja, das widerspricht sich auf den ersten Blick, aber gerade diese Mischung ist es, die hier wichtig ist: Eine gute Kampagne belohnt Aufmerksamkeit dadurch, dass Storyfäden aus alten Abenteuern wieder aufgegriffen werden, erklärt werden und/oder eine neue Richtung bekommen. Gleichzeitig ist es aber auch wichtig, nicht alles als in Stein gemeißelt anzusehen, oder auch nicht von Anfang an alles bereits so stark auszugestalten, dass es keinen Spielraum zur Änderung mehr geben kann. Denn Änderungen wird es in langen Kampagnen immer geben: Spieler und/oder Charaktere scheiden aus, die Gruppe stellt fest, dass ein alter Fokus mittlerweile nicht mehr interessant ist, und so weiter. Die neue Siebte See-Runde, die ich derzeit plane, wird daher genügend Rahmen aufweisen, um einen Metaplot aufbauen zu können, gleichzeitig möchte ich aber auch sicherstellen, dass dieser Rahmen auch jederzeit verlassen werden kann und nicht der einzige Kitt ist, der die Spielercharaktere zusammenhält.

(Was ist denn mit dem Server los? Da ist man einmal im Urlaub, und er verbaselt gleich mehrere geplante Beiträge?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.