Der Abspann-Song vom dritten Hobbit-Film

Mit dem letzten Ausflug nach Mittelerde im Dezember dieses Jahres, gibt es natürlich auch einen großen Abschied – und das Team rund um Regisseur Peter Jackson will diesen entsprechend gebührend inszenieren. Dazu gehört auch der mittlerweile traditionelle Song für den Abspann.

Nun ist dieser bekanntgeworden. Er heißt treffend „The Last Goodbye“, wird von Billy Boyd interpretiert und ist in der Tat ein wunderschöner Abschluss:

Aber mit etwas Hintergrundwissen wird es noch besser: Denn hiermit wollen sie offenbar eine Brücke schlagen zwischen den Filmen. Boyd war nicht nur Darsteller des Hobbits Peregrin „Pippin“ Tuk in den „Herr der Ringe“-Filmen, sondern gab bereits sein Gesangstalent zum Besten, als er in den kühlen Hallen von Gondor dem einsamen Denethor ein Lied sang, das im Film gleichzeitig als perfekte Montage für mehrere Szenen der Verzweifelung diente. Und dieses Lied war „Edge of Night“, basierte auf der Lyrik Tolkiens selbst, und handelte von der Reise eines gewissen Hobbits zu einem einsamen Berg – also von eben der Geschichte, die uns gerade in den Hobbit-Filmen gezeigt wird. Ein perfekter Brückenschlag, zumal bereits im ersten Teaser-Trailer des Hobbit-Films dieser Song eingesetzt wurde.

Bereits bei den Herr der Ringe-Verfilmungen gab es immer extra produzierte Songs von namhaften Stars, die während des Abspann spielten und die Zuschauer mit einer besonderen Stimmung hinaus brachten.

Im ersten Teil („Die Gefährten“) war es Enya mit „May It Be“, im zweiten Teil („Die zwei Türme“) war es „Gollums Song“, gesungen von Emilíana Torrini (nachdem Björk wegen ihrer Schwangerschaft absagen musste), im dritten Teil („Die Rückkehr des Königs“) war es „Into the West“ von Annie Lennox, die dafür sogar einen Oscar erhielt.

Bei den Hobbit-Filmen durften bisher Crowded House-Sänger Neil Finn mit seiner Variante des „Song of the Lonely Mountain“ und Ed Sheeran mit „I See Fire“ ran, letzterer war viele Wochen in den Charts und schaffte es in Deutschland sogar auf Platz 2 (in der Hobbit-Drehheimat Neuseeland sogar auf Platz 1).

Der dritte und letzte Teil der Hobbit-Filme, „Der Hobbit – Schlacht der fünf Heere“ wird am 10.12.2014 in den deutschen Kinos anlaufen. Ich habe mir natürlich bereits Karten für den Premierentag gesichert.

Der letzte Hobbit-Trailer

Und da ist er – der letzte große Trailer, den wir von Mittelerde wohl je haben werden (nein, ich gehe nicht davon aus, dass Warner das Silmarillion verfilmen wird, nein). Ein wenig sentimental kann man da schon werden, oder?

(©2014 METRO-GOLDWYN-MAYER PICTURES INC. AND WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC. ALL RIGHTS RESERVED.)

Trailer: „Veronica Mars“

Es waren drei sehr unterhaltsame Staffeln, bis die gleichnamige Serie 2007 abgesetzt wurde. Sie passte einfach nicht mehr so recht damals zum neu fusionierten Sender The CW. Ein Versuch der Produzenten, die Serie erwachsener zu machen und ein Trailer einer Staffel Vier an der FBI-Academy, konnte die TV-Entscheider auch nicht umstimmen.

Veronica Mars Movie Screenshot

Wohl aber 91.585 Unterstützer, die im April 2013 über Kickstarter sich entschlossen, einen „Veronica Mars“-Film anzuschieben. Dieser Film ist nun fertig und der erste richtige Trailer verspricht, deutlich an die Serie anzuknüpfen. Was wiederum ein Problem sein kann für die Nicht-Fans – versteht Ihr all die Beziehungen, die dort aufgezeigt werden?

Ich habe den Film damals übrigens nicht unterstützt, da die Digitale Version des Films zunächst nur für die USA als Pledge-Ziel zur Verfügung stand – dass das später erweitert wurde, habe ich leider übersehen.

Hier in Deutschland wurde die Serie aus irgendwelchen, nicht nachvollziehbaren Gründen im Nachtprogramm des ZDF versendet. Das Nachholen der drei Staffeln auf DVD lohnt sich uneingeschränkt.

Skysurfen im „How To Train Your Dragon 2“-Trailer

„Drachenzähmen leicht gemacht“ war für mich ein Film, den ich im Kino keine Chance gegeben hatte – zu Unrecht, wie ich später auf Blu-Ray feststellen musste. Der Film ist deutlich kreativer als so manches Pixar-Werk der letzten Jahre.

Der zweite Teil startet im Juni 2014, mit einem herangewachsenen und jugendlich übermütigen Hicks und einen fast schon besorgten Drachen Ohnezahn, die wir in diesem neuen Trailer sehen.

Es gibt übrigens dazu auch eine TV-Serie, „Die Drachenreiter von Berk“, die wir demnächst wohl auf Super-RTL serviert bekommen, bzw. auf Cartoon Network offenbar schon serviert bekamen.