Jetpack abgeschaltet, fliegt immer noch!

Ein wenig inspiriert von Michael Jägers umfangreichen und lesenswerten Beitrag zum kommenden Jetpack-Problem, habe ich nun auch Hand angelegt und einiges hier auf Edieh umgestellt. Jetpack ist nun deaktiviert – ich hatte zuletzt aber ohnehin nicht mehr sonderlich viel dadurch erledigt:

  • Jetpack Website-Statistiken: Habe ich nie genutzt, stattdessen nutze ich seit Jahren Google Analytics. Ja, da gibt es Kritik dran, aber ich habe das datenschutzrechtlich mit dem spaßigen Vertrag mit Google Irland und der IP-Verkürzung schon seit Jahren durchexerziert.
  • Bilder-Performance/Photon: Ist nun abgeschaltet. Ich schau erstmal, wie das läuft, evtl. kommt da ein Neues irgendwann. Durch WP Fastest Cache wird Edieh.de aber auch so ganz flott geladen.
  • Backups: Macht mein Provider und ich zusätzlich automatisch per Cronjobs und ein, zwei Skripte, damit ich im Notfall direkt eingreifen kann und nicht nur mein Provider die Backups hat.
  • Publizieren: Habe ich nun erstmal mit Buffer und WP to Buffer gelöst. Gefällt mir nicht so doll, aber besser als die meisten anderen Services und unterstützt auch noch Google+, was die meisten anderen nicht machen.
  • Kontaktformular: Lief schon lange auf Contact Form 7.
  • Gravatar Hovercards: Die Hovercards brauche ich nicht, die Gravatars holt sich WordPress eh standardmäßig und dazu hat jeder mit dem Hochladen auf Gravatar.com zugestimmt (das ist ja der Sinn des Dienstes).
  • E-Mail-Abos sind nun abgeschaltet. Sorry, nutzt RSS oder Twitter, Facebook oder Google+.
  • Protect: Habe ich nicht genutzt, stattdessen schon lange Wordfence. Weitere Sicherheit wird hier im Blog mittlerweile durch ein Invisible Recaptcha samt einem dazugehörigen Plugin gebaut, damit sind Kommentare, Formulare aber auch das Login ins Backend abgesichert. Seitdem hatte ich tatsächlich keinen Spam mehr – mit Ausnahme von Trackback-Spam, den ich aber mit dem Simple Trackback Validator geblockt habe.

Lediglich für die Plugins habe ich kein Auto-Update mehr. Das ist schade, aber verkraftbar. Ich musste noch etwas Hand anlegen mit dem Twitter-Widget auf der Startseite, aber auch das läuft nun wieder (und sogar mit dem neuen Widget von Twitter, das explizit eine Nicht-Werbe-Track-Variante unterstützt).

Ich lasse das jetzt hier erstmal testweise zwei, drei Wochen laufen. Wenn das erfolgreich bleibt, kommt Ausgespielt auch noch dran.

Ron Müller

Rollenspieler auf Suche nach neuen staffelübergreifenden Handlungssträngen. Bloggt auf Edieh, labert im AusgespieltTeam.

Das könnte dich auch interessieren …

Eine Antwort

  1. HKN sagt:

    Das Plug-In WP Fastest Cache können wir jedem WordPress Nutzer weiterempfehlen.

    Die Pro Version ist jeden Cent wert. Vielen Funktionen in einem Plug-In zusammengefasst. Die Performance der Webseite steigt um einiges.

    Ihr könnt ja eure Performance vorher und nachher mit Google PageSpeed testen.