Deutschland Trend: Fantasy Rollenspiel

Ron Müller

Rollenspieler auf Suche nach neuen staffelübergreifenden Handlungssträngen. Bloggt auf Edieh, labert im AusgespieltTeam.

Das könnte Dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. Jan-Tobias sagt:

    Sehr interessanter Punkt, den du da ansprichst, habe daher mal einen Verweis im Rollenspiel-Blog.de hierhin eingestellt: http://www.rollenspiel-blog.de/2006/06/08/der-fluch-des-trends/.

    Zum Thema: Der Fluch des Fantasy trifft alle Non-Fantasy-Rollenspiele in einer harten Zeit. Aus sicheren Quellen weiß ich um die derzeitige Absatzschwäche der Rollenspielhändler, einige verzeichnen Umsatz-Einbrüche im zweistelligen Prozentbereich gegenüber dem Vorjahr. Und wenn zu dieser Entwicklung noch der Fantasy-Hype kommt, sieht es für alle anderen Rollenspielsysteme düster aus. Da hilft eigentlich nur: Durchhalten und weiter gute Produkte herausbringen, auch wenn das Produkt eben nicht dem aktuellen Trend entspricht (azyklisches Denken)! Denn jeder Hype und jeder Trend geht irgendwann vorbei, damit sich die Genreinteressen wieder im Normalmaß einpendeln (ich missgönne den Fantasy-Rollenspielsystem ja keinen einzigen Käufer, ich hätte nur gerne eine allgemein bessere Marktlage für alle) und für jeden seine Nische dabei ist.

  2. Dirk sagt:

    Ich denk mal bei der WoW spielt noch etwas hinein das viele Gruppen vielleicht immer noch nach der „alten WoW“ spielen und keine Lust haben wieder zig neue Quellenbücher zu kaufen, nur damit die alten verstauben. Ein weiterer großer Punkt der die meisten zu Fantasy ziehen dürfte ist D&D. Kaum jemand der das Spiel nicht kennt oder kaum ein RPG-Shop wo dieses System nicht ganz klar dominiert, einfach da zig Hersteller auf d20 umgestiegen sind.

  1. 8. Juni 2006

    Der Fluch des Trends…

    Das Edieh.de-Blog beleuchtet derzeit ein hochinteressantes Thema: Ist der aktuelle Trend zu Fantasy ein Fluch für alle anderen Rollenspiel-Genres (Horror, Sci-Fi, …)?
    Schaut doch mal bei dem Kollegen von Edieh.de vorbei!
    ……