Drohnendiskussion in der Familie: „Drone – Tödliche Mission“ (Blu-ray-Kritik)

Neil Wistin (Sean Bean) arbeitet für die USA als Drohnenoperator. Mit tödlicher Präzision löscht er dabei Feinde der USA aus – aus dem bequemen Arbeitszimmer einer idyllischen Vorstadt. Eines Tages möchte ein pakistanischer Geschäftsmann (Patrick Sabongui) das Boot kaufen, das Neils Vater gehörte, der kürzlich verstorben ist. Neil ist von diesem charismatischen Verkäufer angetan, besonders davon, dass dieser den hohen Preis durchaus zu zahlen bereit scheint, den Neil haben möchte. Doch bald zeigt sich, dass dieser eine ganz andere Absicht hegt, doch in Anwesenheit seiner nichts-ahnen-sollender Frau und seinem Sohn bleibt Neil erstmal nichts anderes übrig, als mitzuspielen …

DRONE - TÖDLICHE MISSION | Trailer | Deutsch
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Ein Ethik-Kammerspiel

Der Drohnenkrieg ist ein spannendes und seltsamerweise gar nicht so oft filmisch besetztes Thema. Vielleicht liegt es tatsächlich an der fehlenden Dramatik und Spannung: Ziele werden aus heiterem Himmel getötet, Täter sind noch viel schwieriger zu fassen als Scharfschützen. Dennoch gibt es durchaus spannende Stoffe, die sich zu verfilmen anbieten oder bereits verfilmt wurden.

Bleibt einfach zum Essen: Shaw (Patrick Sabongui) im Small Talk mit Neil Wistin (Sean Bean) (Foto: Concorde)

„Drone“ benutzt dabei nicht Action, sondern die Mittel eines Kammerspiels, um Spannung aufzubauen. Es ist der neue Freund, der in eine vermeintlich heile Familienwelt eindringt und diese nicht nur dekonstruiert sondern gleichzeitig eine lauernde Gefahr aufbaut und sich als jemand anderes entpuppt. Das Problem: Der Film verlässt sich fast ausschließlich auf eine meilenweit vorhersehbare Wendung. Zwar bemüht sich Bean ordentlich in seiner Rolle (und ich verrate hier auch mal nicht, ob sein Charakter gegen den Trend diesen Film überlebt) – aber der Versuch, die moralischen Fragestellungen des Drohneneinsatzes durch eine zerrüttete Familienstruktur diskutieren zu lassen, funktioniert einfach nicht.

 


„Drone – Tödliche Mission“ („Drone“, USA 2017)

Regisseur: Jason Bourque

Drehbuch: Paul A. Birkett und Jason Bourque, basierend auf einer Geschichte von Ian Birkett, Roger Patterson und Paul A. Birkett

Darsteller: Sean Bean, Patrick Sabongui, Mary McCormack, Maxwell Haynes

Extras: Keine (von den Trailern abgesehen)

★★☆☆☆


„Drone – Tödliche Mission“ erschien am 16.11.2017 bei Concorde auf DVD und Blu-ray.

Ron Müller

Rollenspieler auf Suche nach neuen staffelübergreifenden Handlungssträngen. Bloggt auf Edieh, labert im AusgespieltTeam.

Das könnte dich auch interessieren …