15 Jahre Edieh

Wow. Seit 15 Jahren existiert diese Internetseite nun bereits und ich hätte fast das Jubiläum verschlafen. Es kommt mir wie gestern vor, dass ich über das 10. Jubiläumsjahr geschrieben habe. Der Internetanbieter von damals, über den ich eine Domain gratis zu meinem Vertrag dazu bekommen habe, gibt es nicht mehr oder besser gesagt, er verdingt sich sein Gnadenbrot als Internetportal, eine Spezies, die mittlerweile auch am Aussterben ist.

Edieh war am Anfang eine Website für uns Spieler, vor allen intern. Mit der Zeit kamen ein paar Rollenspiel-spezifische News dazu, später wurde daraus ein Blog. Irgendwann tauchten die ersten Film-Rezensionen von mir auf, vor allen zu den paar Filmen, die wir während des alljährlichen Fantasy Filmfests begeistert guckten. Die Rezensionen haben mittlerweile einen deutlich größeren Anteil hier im Blog als vorher, vor einigen Jahren habe ich aber entschieden, dass diese aber nicht mehr im Meta-Verzeichnis von RSP-Blogs.de erscheinen. Das hat mich einigen Traffic gekostet, aber der ist für mich hier längst nicht das Wichtigste und ich finde es einfach fairer, damit nicht die Rollenspiel-Enthusiasten dort zuzuspammen.

Seit anderthalb Jahren syndiziere ich die alle Inhalte auch auf drei eigenen sozialen Kanälen: über Twitter, Facebook und Google+. Ich habe auch mit einen eigenem Youtube-Kanal herumgespielt, auf den ich vor allen Trailer geladen habe. Aber ich bekam darüber nie nennenswerten Traffic und meinen Besuchern ist es vermutlich egal, von wo aus sie den Trailer nun vorgesetzt bekommen. Ich glaube, ich werde den Kanal einschlafen lassen. Die sozialen Kanäle bleiben aber bestehen, wobei ich immer noch keine gute Balance gefunden habe, was ich nun auf den Edieh-Kanal, und was ich auf meinen persönlichen stellen soll. Ich glaube, ich nutze die drei vorrangig als Verteiler für diejenigen, die nicht wie ich störrisch an den mittlerweile ja offenbar steinzeitalterlichen RSS-Readern festhalten (vor fünf Jahren gab es den Google Reader noch!).

Wie es hier weitergeht? Keine Ahnung, erstmal so wie bisher. In fünf Jahren ist allerdings die 20, die ja von Anfang an in dem im Logo symbolisierten Ikosaeder vorhanden war, erreicht. Spätestens dann muss ich mir etwas Neues einfallen lassen …

Ron Müller

Rollenspieler auf Suche nach neuen staffelübergreifenden Handlungssträngen. Bloggt auf Edieh, labert im AusgespieltTeam.

Das könnte dich auch interessieren …

5 Antworten

  1. Jan sagt:

    Herzlichen Glückwunsch! Reife Leistung so lange durchzuhalten.

  2. Roland sagt:

    Also, ich mag RSS-Feeds. Feedly ist nach dem Tod des Google-Readers weiterhin meine wichtigste Contentquelle.

    Mit Blick auf den Pingback sehe ich, dass ich Dir offenbar schon zum Jubiläum gratuliert habe. Es sei auf diesem Wege nochmals auf das Herzlichste geschehen: Tolle Arbeit! Auf die nächsten 15!

    Interessant übrigens, dass Deine Seite schon seit etlichen Monaten zu den Top-Referrern auf meine Seite zählt. Danke auch dafür! 😉

    • Ron Müller sagt:

      Ich finde Feedly persönlich etwas zu unbequem und nutzt stattdessen lieber den Inoreader als Feedreader meines Vertrauens, weil der sich einfach weit besser auf meine Bedürfnisse zuschneiden lässt. Aber ja: RSS-Feeds sind auch immer noch sehr wichtig für mich, ich schaue auch zugegeben häufiger auf meine Feeds, als auf irgendeines der sozialen Netzwerke.

      Dass ich Top-Referrer bei Dir bin, freut mich. Ich freue mich gerade ohnehin über konstant mehr Besucherinnen und Besucher hier auf dem Blog und auch nerdlicht.net hat mir im letzten Monat 0,2 % Besucher ins Blog gespült (im Vergleich zu Google 😉 ).

  1. 3. März 2017

    […] Ich bin in diesem Jahr übrigens nicht der einzige Jubilar in der Bloggosphäre. Der großartige Edieh feiert heuer schon seinen 15. Jahrestag. […]