Nordcon 2009

Ron Müller

Rollenspieler auf Suche nach neuen staffelübergreifenden Handlungssträngen. Bloggt auf Edieh, labert im AusgespieltTeam.

Das könnte Dich auch interessieren...

6 Antworten

  1. Chris sagt:

    Mike hat euch versetzt? Wieso das?

  2. Roach sagt:

    Du wirst lachen, aber genau diese letzten dreiTrefferpunkte waren kein Pokern sondern die Wahrheit. Beim Treffer davor htte ich mir noch kurz überlegt, ob ich den Kamopf auf diese Weise beenden sollte, aber da zum einen sowieso wahscheinlich nur noch ein Treffer nötig war und ihr endlich euer Würfelpech überwunden hattet, hatte ich beschossen, es doch ‚korrekt‘ durchzuziehen.
    Das Abenteuer ist allerdings nicht ursprünglich von Monte Cook sonder von Jonatrhan Stout.
    Was die Ideen-Würfe angeht, kann das System sicher für einiges an rust sorgen, allerdings hattet ihr einen Gutteil der Zeit auch abnormes Würfelpech.
    Was den Stil betrifft, ist Cthulhu bei mir meist eher Richtung Mystery als Richtung „echter Horror“, was dazu führt, dass man meist erst ziemlich gegen Ende des Abenteuers auf die wirklich seltsamen Ereignisse trifft. ‚Affig‘ ist in diesem Punkt zugegebenermaßen extrem, noch mehr als dies bei meinen eigenen Abenteuern der Fall ist.

  3. Ron sagt:

    @Chris: Wieso Mike uns versetzt hat? Keinen blassen Schimmer, die Orga unten wusste auch nix genaueres.

    @Roach: Das hätte ich jetzt auch gesagt mit den drei Trefferpunkten, zumal wir nur bedingt das Würfelpech überhaupt überwunden hatten – die drei TP waren ja nur von einem einzigen W6 Schaden … Was das Würfelpech angeht: ja, das ist bei mir als Spieler immer so, selbst zum Schluss, als ich endlich mal ein paar Würfe geschafft hatte (Autofahren, Nicht-verrückt-werden), war dies eigentlich genau das Gegenteil von dem, was der Spieler wollte, da ich eigentlich zum Schluss gerne noch erlebt hätte, wie Du Crash-Regeln improvisierst oder mein Charakter austickt. Aber ich beuge mich ja dem Würfel … 😉

    Und: Mystery mag ich meist auch sehr viel lieber als blanken Horror.

  4. Xemides sagt:

    Hallo,

    als angemeldeter SL hättest du dir nach dem Spiel den Eintritt wieder zurück erstatten lassen können, wie ich es nach meiner LabLord-Runde getan habe.

    Gruß

    Xemides

  5. Greifenklaue sagt:

    @Eintrittskarten: Es war ja Stadtteilfestival und es durfte kostenlos jeder auf den Schulhof, aber eben nicht auf Wiese und in die Schule. Daher mehrere Kontrollen. Gab ja auch keine Staus, oder so.

    Ansonsten war es vbon den Ständen etwas besser besucht als letztes Jahr, hatte ich im Gefühl. Die Spielrundenorga fand ich auch weniger chaotisch, ehrlich gesagt – insbesondere, dass sie nicht den Aufgang blockierten.

  6. Ron sagt:

    Das Eintrittsgeld hat sich unser Spielleiter dann auch – zurecht – wiedergeholt, ja.

    Dass wieder das Stadtteilfest parallel lief fand ich im übrigen auch nicht so günstig, da damit eine der besseren Parkplatzmöglichkeiten in der Gegend auch dieses Jahr wieder verbaut war und ich mich prompt verfahren hatte, da plötzlich eine Strasse komplett gesperrt war.