Fate-Fertigkeiten-Treppen

Ron Müller

Rollenspieler auf Suche nach neuen staffelübergreifenden Handlungssträngen. Bloggt auf Edieh, labert im AusgespieltTeam.

Das könnte Dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. Krischan sagt:

    Wenn ich das System korrekt verstehe, mögen einem die Säulen kurzfristig einen Vorteil geben. Allerdings werden dann die nächsten Steigerungen schwieriger, oder? Kann er/sie aus der Säule nicht mehr raus und muss doch erst wieder einen Unterbau schaffen. Kann somit die bestehenden Fertigkeiten auch nicht mehr steigern. Oder irre ich da?

    • Ron Müller sagt:

      „Vorteil“ ist dabei letztlich eine Geschmacksfrage: Ist es ein Vorteil weniger Fertigkeiten zu haben dafür aber höhere? Dadurch, dass Du nicht mehr Fertigkeitspunkte hast als jeder andere, gleicht das sich erstmal meiner Meinung nach aus.

      Interessanter wird es, wenn man sich das bei längeren Kampagnen anguckt: Dort hat ein Säulenstarter erstmal die höheren Fertigkeiten (aber dafür halt weniger als andere), mit der Zeit gleicht es sich aber aus, da auch er erstmal eine „Rampe“ bauen muss, ja, sogar recht zwangsläufig bauen wird (falls er nicht nur mit Einser-Fertigkeiten in die Breite gehen will).

      Die bestehenden Fertigkeiten kann er ja immer durch die Einfachen Meilensteine beeinflussen, indem er zwei Fertigkeitenwerte austauschen darf, die vertikal benachbart liegen.

  1. 12. Januar 2016

    […] macht sich in diesem Artikel Gedanken über das Balancing von Fate. Genauer ob ein Charakter der später erstellt wird und nicht […]