Noch ein weiteres Problem – „Sherlock Staffel 4“ (Blu-ray-Kritik)

Ron Müller

Rollenspieler auf Suche nach neuen staffelübergreifenden Handlungssträngen. Bloggt auf Edieh, labert im AusgespieltTeam.

Das könnte Dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. Chris sagt:

    schwimmen konnte watson nicht wirklich, da er am Grund des Brunnens angekettet war 😉

    • Ron Müller sagt:

      Ah, okay. Aber wieso hilft ihm dann ein zugeworfenes Seil?

      • Chris sagt:

        ich muss mir die Folge definitiv nochmal später auf Bluray anschauen, hat mich auch gewundert. Dacht im ersten Moment, dass sich Watson auf diese Weise noch was weiter hochziehen konnte, damit er noch was mehr Zeit hatte, bis Sherlock ihn dann rausholen konnte. Die Wand des Brunnens dürfte ja ziemlich glitschig sein. Aber mich hat so einiges an der Folge „etwas“ gewundert. Es war auf keinen Fall eine Folge ohne Logiklöcher, soviel kann man schonmal sagen. Ich mein, egal wie gut die Schwester eine Person manipulieren kann, es ist sicher nicht möglich alle zu beeinflussen. Da muss man es wohl an einigen Punkten akzeptieren und nicht weiter hinterfragen, was etwas schade ist. Gerade die genialen und gut aufgelösten Twists haben mir bei den früheren Staffeln immer sehr gut gefallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.