Über Pen-&-Paper-Rollenspiele und deren Inspirationsquellen

Larp in Comedyserie: Die Mythic Quest Sonderfolge „Everlight“

Everlight ist das jährliche Büro-Kostüm-Fest, in dem sich alle Angestellten als Figuren aus dem Spiel verkleiden und feiern, dass nun nach der Dunkelheit das Licht zurückkehrt. Dieses Jahr ist das sogar besonders passend, finden sich die Spielemacher doch nach Monaten endlich wieder zurück in ihren Räumlichkeiten ein. Und: Natürlich gibt es auch in diesem Jahr wieder ein Tournier, inklusive den beobachtenden (und manipulierenden) Veranstaltern „König“ Ian (Rob McElhenney, It’s Always Sunny in Philadelphia) und „Königin“ Poppy (Charlotte Nicdao, Thor: Ragnarok) sowie der Ansprache des „Zeremonienmeisters“ Longbottom (F. Murray Abraham, Star Trek: Insurrection).

Ein Larp-Turnier als Büro-Event? Interessant wird es erst, wenn wirklich etwas auf dem Spiel steht. (Aus _Mythic Quest: Everlight_. Foto: Apple TV+)

Und schon bricht das Ganze in ein „blutiges“ Larp-Turnier aus, bei dem die Büromannschaft sich gegenseitig mit entsprechenden Polsterwaffen schlagen darf. Bis plötzlich tatsächlich etwas auf dem Spiel steht: Denn König und Königin haben eingewilligt, dass, sollte Brad aus der Buchhaltung (Danny Pudi, Community) gewinnen, auch dessen Wunsch zu erfüllen, dass Everlight nie mehr stattfinden würde.

Wird also einer der nerdigen Recken aufstehen und den Sieg der ewigen Finsternis (aus der Buchhaltung) verhindern?

Die Sonderepisode nach der Sonderepisode

Mythic Quest hat sich letztes Jahr (damals noch mit dem Zusatztitel Mythic Quest: A Raven’s Banquett, den sie dieses Jahr dankenswerterweise fallengelassen haben) als Nerd-Arbeitsplatz-Comedy direkt in die Lücke eingereiht, die Silicon Valley dort in unserem Herzen hinterlassen hatte. Die erste Staffel kam dabei bei Publikum und Kritikern gleichermaßen gut an und bekam überraschenderweise eine kurzfristig produzierte Sonderfolge hinterhergeschoben: Quarantine lief nur wenige Wochen nach Start der weltweiten Covid-19-Quarantäne und überraschte nicht nur narrativ äußerst positiv sondern triebt pointiert bereits das ganze Videochat-Chaos auf die Spitze, während bei uns Videochats erst Alltag wurden.

Nach dieser wundervollen Episode, folgt nun, ebenfalls überraschend, bereits kurz vor dem Start der zweiten Staffel, eine weitere Sonderepisode. Die Game-Macher kommen, bis auf Longbottom, der diesmal als Einziger via Videocall hinzugeschaltet ist („His ego is a lot stronger than his immune system.“), wieder zusammen um Everlight zu feiern. Und kommen damit auch „intime“ wieder fast in einen Normalzustand zurück.

Auch Rachel (Ashly Burch, _Life is Strange_) und Dana (Imani Hakim, _Everybody Hates Chris_) spielen beim Larp-Event letztlich mit – und entdecken, dass das durchaus Spaß bringen kann. (Aus _Mythic Quest: Everlight_. Foto: Apple TV+)

Einmal die Larp-Klischeekiste bitte

Dabei bedient man sich diesmal großzügig aus der LARP-Klischeekiste, inkl. Feuer-(Tennis-)bälle, Blutfontänen aus Stoff bis hin zu Diskussionen über Spielspaß-Theorien, die nur einer überhaupt kennt („That’s it! I’m sending you links! I’m sending all of you links!“). Vieles davon versteht man nur, wenn man die Szene zumindest ein wenig kennt, aber das ist vielleicht auch das angenehm Nerdige der Serie: Sie hält sich nicht damit auf, ihre Gags massenkompatibel zu erklären. Wenn man aber den Kontext kennt, trifft der Gag dadurch aber um so besser.

Dennoch gelingt es den Autoren hier auch zwischen Metaebenen elegant zu wechseln und lassen sich dabei mindestens optisch von Ridley Scotts Legend inspirieren, wenn sie im späteren Verlauf der Folge in einen Fantasy-Wald abtauchen. So wird aus einem nerdigen Büro-Machtkampf plötzlich tatsächlich eine Fantasy-Quest nach dem Autor-Lehrbuch, bei der zunächst ein Gegner aufgebaut wird, bevor dann ein unerwarteter Held einsteigt. Und dann das Ganze noch mehrfach durchschütteln, ein paar selbst gesetzte Klischees gezielt durchbrechen und man hat eine abermals wirklich gelungene Episode, die in ihrer Struktur nicht nur durch Danny Pudi an Meta-Ebenen-Wechsel von Community erinnert. Vielleicht nicht ganz die schiere kreative Brillanz von Mythic Quest: Quarantine, aber ganz nahe dran.

„At Last the Night has ended.“

Darsteller: Rob McElhenney, Charlotte Nicdao, David Hornsby, Danny Pudi, F. Murray Abraham, Imani Hakim, Jessie Ennis, Ashly Burch
5/5
„Mythic Quest: Everlight“ 
läuft ab 16.04.2021 auf Apple TV+, die zweite Staffel startet am 07.05.2021. Ich habe die Folge bereits vorab sehen können.
Ron Müller

Ron Müller

Rollenspieler auf Suche nach neuen staffelübergreifenden Handlungssträngen. Blog: Edieh, Podcast: Ausgespielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.