Über Pen-&-Paper-Rollenspiele und deren Inspirationsquellen
Suche
Close this search box.

Neubindung der D&D-Grundbücher

Es gibt einen Unterschied zwischen Dungeon Master’s Guide auf der einen Seite und dem Player’s Handbook und Monster Manual auf der anderen? Nein, nicht inhaltlich (natürlich auch da), sondern der Unterschied liegt in der Leim-Bindung der (englischen) Bücher, die sonst nebeneinander einträchtig im Regal stehen.

Nur eine von mehreren Überraschungen (und Zwischenfällen) in diesem gleichermaßen angenehm nerdigen und entspannenden Video eines kanadischen Hobby-Buchbinders, der sich einfach mal selbst die Aufgabe gesetzt hat, die Buchblöcke seiner Ausgaben der drei ikonischen Dungeons-&-Dragons-Grundregelwerke (5. Edition) von ihren Rücken zu lösen und zu einem massiven neuen Buch zusammenzufügen – einen wirklich epischen Wälzer, der Elminster selbst stolz machen würde.

Eine vierteilige Serie:

I Destroyed My D&D Books - Making an Epic Dungeons & Dragons Tome - Part 1 - Unbinding
Reviving My D&D Books - Making an Epic Dungeons & Dragons Tome - Part 2 - Prep & Re-Sewing
Enhancing My D&D Books - Making an Epic Dungeons & Dragons Tome - Part 3 - Edges & Endbands
Leveling Up My D&D Books - Making an Epic Dungeons & Dragons Tome - FINALE

(via Fefe.)

Picture of Ron Müller

Ron Müller

Rollenspieler auf Suche nach neuen staffelübergreifenden Handlungssträngen. Blog: Edieh, Podcast: Ausgespielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert