Edieh
20 Jahre über Pen-&-Paper-Rollenspiele und deren Inspirationsquellen

Star Trek: Discovery (Kurzkritik Staffel 4)

Kurz zum aktuellen Flagschiff von Star Trek geguckt: Das driftet zumindest in der ersten Hälfte dieser vierten Staffel weiter recht unkontrolliert herum, bevor man endlich einen Kurs gesetzt bekommt. Man schafft es nun endlich. die Protagonistin auch zur Captain des Schiffes zu machen und hält sie dabei auch endlich davon ab, ständig gegen die Prinzipien der Sternenflotte zu verstoßen (jedenfalls meistens).

Star Trek Discovery Season 4 - Official Trailer
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Auch bekommt die Mannschaft endlich mehr Profil, vor allen Doc Culbert und Book – und eine unerwartete und angenehm langsam aufgebaute Beziehung eines anderen Besatzungsmitglieds überrascht. Zum Schluss vielleicht etwas viel Epiloge, aber immerhin welche mit Star Trek-Spirit.

„Star Trek: Discovery“

(Staffel 4, 13 Folgen) USA 2021–2022
4/5

„Star Trek: Discovery“ läuft bei Pluto TV und soll beim noch in Deutschland zu startenden Streamingservice Paramount+ eine neue Heimat finden.

Ron Müller

Ron Müller

Rollenspieler auf Suche nach neuen staffelübergreifenden Handlungssträngen. Blog: Edieh, Podcast: Ausgespielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.